Sozial engagiert


Sport für Flüchtlinge

Das soziale Projekt „grenzenlos bewegen“ soll AsylbewerberInnen die Möglichkeiten der Inklusion durch Sport aufzeigen, dabei bietet der Baustein "grenzenlos bewegen – offene Halle" den Integrationsbaustein. Gemeinsam mit unseren Mitgliedsvereinen versuchen wir im zweiten Schritt die sportlichen Wünsche der TeilnehmerInnnen zu erfüllen, dabei ist uns die Inklusion in bestehende Sportgruppen sehr wichtig. Unsere Kooperationsvereine werden dabei fachlich und auch finanziell gefördert.


Unterstützt wird unser Projekt durch viele Netzwerkpartner, so auch durch die Integrationsabteilung des LSB Bremen und dem Amt für Sport und Freizeit.

Durch unseren Film erklären wir einfach und eindeutig den Unterschied zwischen Integration und Inklusion.



 Anerkennung für unser(e) Projekt(e)

August 2016    Zweiter Platz beim Wettbewerb des
                         Präventions-Rates „Sport-statt-Gewalt“

04.09.2015       Bremer Jugendpreis  „Dem Hass keine Chance“
                         Auszeichnung mit dem Sonderpreis des SV Werder Bremen
                         Für den Beitrag:  Banner „Für Toleranz und Fremdenfreundlichkeit“

18.09.2015       Zweiter Platz beim Kinder-Rechte-Preis Bremerhaven
                         Für den Beitrag:  Banner „Für Toleranz und Fremdenfreundlichkeit“

02.03.2016       Sportlerehrung, Senatsehrung im Bremer Rathaus
                         Auszeichnung für die Arbeit – insbesondere mit Flüchtlingen

18.05.2016       Bremer Jugendpreis „Dem Hass keine Chance“ 
                         Projekt „Offene Halle“

14.10.2016       Helfer-Herzen,   Der DM-Engagement-Preis
                         Projekt „Offene Halle“